Menu

Vorträge

Die Digitalisierung der Ökonomie, der Kultur und der Gesellschaft gehört zu den größten Herausforderungen unserer Zeit. Glaube ich. Deshalb habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, zum Verständnis der digitalen Sphäre beizutragen, insbesondere mit meinen Vorträgen. Schwerpunkt ist der Wandel der Wirtschaft durch die verschiedenen Aspekte der Digitalisierung, von Virtualisierung bis Social Media, von Big Data bis Künstliche Intelligenz. Details zur Buchung als Vortragsredner finden Sie hier.

Projekte

Neben meinen publizistischen Tätigkeiten arbeite ich auch als Unternehmer mit eigenen Projekten und Unternehmungen rund um die Digitalisierung. In den meisten Fällen geht es mir darum, meine über die digitale Sphäre gewonnenen Erkenntnisse auch praktisch umzusetzen. Das wichtigste Projekt-Vehikel dafür ist die Fortschrittsfabrik, die ich mit Christoph Kappes gegründet habe.

Spiegel Online

Texte

Für den Blitzeinstieg: Wenn Sie auf eines der unten stehenden Stichworte klicken, erscheint eine Übersicht aller Texte, die ich zu diesem Thema verfasst habe. Für den größeren Überblick klicken Sie auf die Seite Veröffentlichungen.

Bücher

Das ist natürlich nur eine Auswahl, eine Auflistung aller meiner Bücher samt einer kurzen Beschreibung finden Sie hier.

Transparenz

Als jemand, der in der Medienöffentlichkeit politisch kommuniziert und handelt, empfinde ich mich als Teil der erweiterten Sphäre der Politik in der Bundesrepublik. Wenn jemand in Talkshows auftritt und in relevanten Medien publiziert, dann hat er in einer Demokratie eine politische Wirkung. Deshalb hat aus meiner Sicht die Öffentlichkeit ein Recht auf bestimmte Informationen: Wer bezahlt diese Person? Welche Haltungen vertritt sie? Was für Ziele verfolgt sie?

Weil ich den Ansprüchen genügen möchte, die ich selbst an den politischen Apparat stelle, veröffentliche ich hier auf der Seite „Transparenz“ meine sämtlichen Auftraggeber und Kooperationspartner der letzten fünf Jahre, meine Unternehmensbeteiligungen sowie meine politischen Überzeugungen.

Social Media

Twitter nutze ich für Mitteilungen in eigener Sache, Hinweise auf interessante Inhalte und Kommentare zum Weltgeschehen. Ich twittere drei bis sieben Mal im Monat, meist mit einer gewissen Lustlosigkeit, dafür praktisch ohne Rechtschreibfehler. 

Meinem persönlichen Facebook-Account kann man hier folgen. Die Einträge bestehen zum überwiegenden Teil aus den Twitter-Botschaften, die automatisch dorthin kopiert werden. Ab und zu diskutiere ich auf Facebook aber über die Einträge (auf Twitter prinzipiell nicht).