Posts by: Sascha Lobo

Sixtus vs. Lobo bei 3sat neues

Nur wenige Stunden zu spät für eine Vorankündigung sei hiermit nachangekündigt, dass ab heute Sixtus vs. Lobo ständiger Bestandteil der Sendung neues auf 3sat ist. An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass sich das Beschimpfungskonzept aus einer Twitterfehde im Dezember 2007 zwischen Mario Sixtus und mir entwickelt hat und zwischendurch die Gestalt eines Videocasts auf dem 01blog angenommen hatte. Es handelt sich vermutlich um die erste Sendung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen, die aus Twitter heraus entstand. T2T (Twitter-to-TV) nennt der abkürzungsaffine Fachmann dieses Phänomen.

Konzeptionell beschimpfen wir uns selbstredend noch themenorientiert – nutzen aber den Vorteil, das gleiche Thema wie die gesamte Sendung neues am Schluss zu behandeln. Deshalb müssen wir nicht mehr erklären und definieren, sondern können gleich unsere jeweiligen Positionen einnehmen: Sixtus muss sich als ebenso kulturpessimistischer wie träger Bedenkenträger glücklicherweise nicht verstellen. Ich hingegen preise überlegt und überlegen – in ruhigem, sachlichen Ton – grundsolide verargumentiert die Segnungen der Technologie. Hier nun die erste Folge zum Phänomen der MashUps:

Sixtus vs. Lobo – Thema: Mashups

Sixtus vs. Lobo wird jeden Sonntag ab 16.30 im Fernsehen zu sehen sein. Bereits vorher wird es auf 3sat.de veröffentlicht – sowie auf dem eigens eingerichteten Videoblog Sixtus vs. Lobo, wo man auch Download- und Einbindemöglichkeiten findet. Die Clips stehen famoserweise (Dank an die 3sat/ZDF-Administration) im Netz unter der speziellen Creative-Commons-Lizenz CC-BY-NC-SA 3.0, die erlaubt, bei Namensnennung das Video nichtkommerziell weiterzuverbreiten.

Read More

Morgendämmerung der Bloglandschaft

blogrenaissance
Es hat nicht nur damit zu tun, dass die Reaktionen auf die gestrige Abmahnung von netzpolitik.org durch die Deutsche Bahn AG nach meiner Beobachtung mehr und schnellere Reaktionen gezeigt hat als die allermeisten Fälle bisher. Es hat auch nur am Rande damit zu tun, dass ich mein Privatblog im Januar 2009 gegründet habe. Aber ich glaube, dass Blogs, auch in Deutschland, dabei sind, ihre in den letzten zwei, drei Jahren eher schlummernde Kraft zu entfalten – und stärker als zuvor.
(more…)

Read More

Followerverlosung

follow_me_von_marcokenmoeller
Gestern abend habe ich Holger Schmidt, FAZ-Redakteur für Netzökonomie, auf Twitter empfohlen, weil ich nach einer Unterhaltung mit ihm dachte, dass er wohl Interessantes microbloggen wird; er hat ja auch gerade erst angefangen. Über Nacht hat er gut 200 Follower dazubekommen.

Deshalb kam mir der Gedanke der Followerverlosung, die ich im Zusammenspiel zwischen meinem Blog und meinem Twitteraccount veranstalte. Die Regeln sind einfach:


1) Jeder, der mir folgt und bis morgen, Freitag, den 30. Januar um 15.00 Uhr MEZ das Wort #Followerverlosung twittert, nimmt an der Followerverlosung teil.

2) Alle Teilnehmer geben mit der Teilnahme ihr Versprechen, dem Gewinner der Followerverlosung auf Twitter zu folgen.

3) Ich lose morgen um kurz nach 15.00 Uhr aus allen Teilnehmern den Gewinner aus, der dann hier und auf meinem Twitteraccount bekannt gegeben wird – und entsprechend alle anderen Teilnehmer als neue Follower dazugewinnen dürfte.

Natürlich ist die Zahl der Follower nur bedingt ein Maßstab für irgendetwas Anderes außer eben der Zahl der Follower. Ich glaube aber, dass man an dieser Aktion ablesen können wird, welche Mobilisierungskraft Twitter im deutschsprachigen Raum innewohnt. Viel Spass bei der Followerverlosung; die Auswertung bzw. Dokumentation der Aktion werde ich auf dem offiziellen CeBIT-Blog 01blog.de veröffentlichen.

Update, 30.01., 15.20 Uhr : Den Gewinn der Followerverlosung hat davongetragen: @abotis (Tobias Glawe). Unmittelbar vor Bekanntgabe hatte er 737 Follower – der Zufall hat also einen ohnehin schon Vielverfolgten getroffen. Apropos Zufall – die Auswahl erfolgte im Twitter-Searchstream zum Begriff “Followerverlosung“, der um 15.00 Uhr 16 Seiten mit jeweils 50 Einträgen umfasste. Zunächst wurde eine Zufallszahl zwischen 1 und 16 (für die Suchergebnis-Seite) ermittelt, dann eine Zufallszahl zwischen 1 und 50 (für das konkrete Suchergebnis). Anschliessend habe ich nur nachgesehen, ob die Personen tatsächlich die Bedingungen erfüllt hat. Das war der Fall; der entsprechende Gewinnertweet ist dieser hier. Danke für die Teilnahme und das Interesse an diesem Experiment; Anfang nächster übernächster Woche irgendwann erscheint eine kleine Zusammenfassung und Dokumentation wie angekündigt auf dem 01blog.

Read More

Administration ohne Admin – auf dem Weg in die Webciety

administration-2-0Wenn man als internetaffiner Mensch in Deutschland wohnt, aber sich trotzdem für Politik und Staatswesen interessiert, dann entzündet sich leicht die für Enttäuschungen zuständige Hirnregion. Nicht nur, weil im Netz die Fallhöhe zwischen Barack Obama und Angela Merkel ungefähr der ihrer Herkunftsorte Chicago und Uckermark entspricht. Sondern auch, weil die hiesige Administration, das Herzstück unseres Effizienzwunders Staat, im Internet im internationalen Vergleich geradezu lächerlich wirkt.

(more…)

Read More

saschalobo.com und die geschrieben werden wollenden Bücher

Vielleicht ist der Tag, an dem Barack Obama vereidigt wird, ein besonders guter Tag, ein persönliches Blog zu beginnen. Eventuell fällt ein bisschen vom Glanz dieses Tages auf mich ab – ganz bestimmt wird aber bei der Inauguration das Weltpathosvorkommen auf Monate hinaus verbraucht werden, so meine lästige Neigung zu pathetischen Texten in der Startphase kaum auffallen wird.

(more…)

Read More