Call for Crowd Action: Betrügt die Guttenberg-Seite auf Facebook mit den Fan-Zahlen?

Schummelt irgendjemand (muss ja nicht der Seiten-Admin sein) mit der Facebook-Page “Wir wollen Guttenberg zurück”? Lasst uns versuchen, es gemeinsam herauszufinden – wie, das steht in diesem Artikel.

Nachtrag, Freitag, 20:15 – ich habe ein Google Doc publiziert namens “Facebook Fake Finding Force”, kurz: #4F, in dem die bisherigen Erkenntnisse gesammelt werden, die in den Kommentaren und auch per Mail an mich eingetroffen sind. Kurzlink ist http://1.ly/FakeFindingForce

Es begann einigermaßen plausibel: zu Guttenberg füllt die Hallen und die Seiten des Boulevard – warum sollte er nicht auch die Facebook-Massen begeistern können? Zumal Facebook in Deutschland wächst wie verrückt, inzwischen gibt es mehr als 16 Millionen aktive Mitglieder. Bis etwa 200.000 Fans der Gruppe “Wir wollen Guttenberg zurück” war meine Einschätzung: überraschend, aber nicht unmöglich, eher sogar wahrscheinlich.

Ab 300.000 Fans begannen meine Zweifel, vor allem geschürt durch die Häufung der Profile der Page-Mitglieder wie dieses: Anna-Lena Breitenberger* hat keine Interessen außer Guttenberg (auf verschiedenen Pages) – und offenbar auch keine anderen Friends, keine Bio, kein nichts. Hätte ich es noch für realistisch gehalten, dass jemand von Freunden animiert sich extra auf Facebook anmeldet, um Guttenberg zu unterstützen, so ist es doch unwahrscheinlich, dass diese Person nicht einmal diejenigen als Freunde hinzufügt, die sie darauf aufmerksam gemacht haben. Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich.

Auch den Facebook-Fake mithilfe der Crowd aufdecken
Bei 500.000 Fans und nach Entdeckung dieses Artikels, der die Merkwürdigkeit der sehr konstanten Steigerung der Fan-Zahlen beschreibt, habe ich beschlossen, irgendwie zu überprüfen, ob sich konkretere Anzeichen für falsche Fans finden lassen. Und zwar mithilfe der Crowd, der Vielen im Netz, die auch schon zu zu Guttenbergs Fall beigetragen haben – und mit zwei Methoden, um Anhaltspunkte zu finden.

1. Methode
Die erste Methode ist sehr einfach: ich bitte darum, die Zahl der Fans der Gruppe zu einem bestimmten Zeitpunkt zu posten, wenn irgend möglich, als Screenshot, um nachvollziehbar zu bleiben. Ich habe zum Beispiel einen Screenshot vom 1. März, 22.08 Uhr, wo die Page 229.069 Fans hat. Wenn genügend von diesen Daten zusammenkommen, kann man eine Kurve berechnen, deren Regelmäßigkeit Aufschluss gibt über eine eventuelle maschinelle Unterstützung der Page. Insbesondere Daten/Screenshots tief aus der Nacht wären hier interessant. Ich bitte um heftiges Posten in den Kommentaren.

2. Methode
Die zweite Methode ist nicht ganz simpel, sie ist eine arithmetische Annäherung an die Wahrscheinlichkeit, mit der bei der Guttenberg-Page die Zahl der MItglieder künstlich hochgetrieben wird. Sie beruht darauf, dass jedes Facebookmitglied sehen kann, wieviele seiner Freunde eine Page mögen, bzw. Mitglied sind – unabhängig davon, ob man sie selbst mag oder nicht. Zum Zeitpunkt dieses Screenshots (11.05 Uhr, heute am Freitag) hat die Page 545.982 Fans. Mein Profil hat 4.917 Friends, davon mögen 145 die Guttenberg-Page.

Daraus ergibt sich, dass 0,02655% der Guttenberg-Fans auch meine Friends sind. Das allein ist ersteinmal unverdächtig, obwohl nach kurzer Durchsicht und Rückfrage geschätzt ein Drittel der Fans unter meinen Friends offensichtlich ironisches Interesse an der Gruppe haben – aber das ist in Kauf zu nehmen, Mitglied ist Mitglied. Schaue ich mir jedoch die Page von Angela Merkel an, dann hat sie 74.353 Fans, davon sind 147 meine Friends, das ergibt 0,1977% Merkelüberschneidungen. Seltsam – ein siebeneinhalbtel der Mitglieder, aber fast die gleiche Anzahl von Überschneidungen? Schaue ich auf die Page der BILD-Zeitung, dann hat diese zum Zeitpunkt des Screenshots (heute, 11.05 Uhr) 111.398 Fans – und davon sind 214 meine Friends. Das gibt interessanterweise einen Überschneidungswert, der dem von Angela Merkel sehr ähnlich ist, nämlich 0,1921%. Die Page von Karl-Theodor zu Guttenberg selbst eignet sich natürlich auch für die Überprüfung: 219 der insgesamt 197.414 Fans finden sich unter meinen Friends. Es ergibt sich ein Überschneidungswert von 0,1109% – etwas weniger als für BILD und Merkel, aber immer noch mehr als viermal so hoch wie bei der “Guttenberg zurück”-Page – allesamt also signifikante Abweichungen.

Natürlich kann ich mit meiner recht offen vorgetragenen politischen Einstellung nicht davon ausgehen, dass meine Friends auf Facebook auch das Epizentrum der konservativen Bewegung sind. Aber eine gewisse Konsistenz innerhalb verschiedener irgendwie konservativer Bewegungen müsste ansatzweise gegeben sein. Trotzdem sagen diese Zahlen noch verhältnismäßig wenig aus, denn die große Aufmerksamkeit der Page auch im Fernsehen, die häufige mediale Erwähnung und Verlinkung und die erwiesene Hysterie der Guttenberg-Fans bieten durchaus die Möglichkeit, dass das Phänomen echt ist.

Und an dieser Stelle kommt wiederum die Crowd ins Spiel. Je mehr Leute posten, wieviele Freunde sie haben und wie hoch die Überschneidungen mit den obenstehenden vier Pages sind, desto weniger fällt der Bias durch die einzelne Person ins Gewicht, zum Beispiel die politische Ausrichtung. Zu bedenken ist aber trotzdem noch: vor allem die zweite Methode geht von einer ganzen Menge Vorannahmen aus und hat damit definitiv ihre Schwachstellen.

Ihr alle könnt aber mithelfen, herauszufinden, wie hoch etwa die Wahrscheinlichkeit ist, dass die Guttenberg-Page mit gefakten Unterstützer-Profilen arbeitet. Wenn genügend Leute zusammenkommen, lässt sich noch genauer ausrechnen, wie hoch die Abweichung ist, und infolge dessen auch die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um gefakte Fans handelt. Beweisen wird man so nichts können, aber Anhaltspunkte wären es schon. Und das sind wir ja aus den Guttenberg-Angelegenheiten gewohnt.

Ich bitte also darum, neben den Screenshots der Fan-Zahlen (s.o.) in die Kommentare hineinzuposten:
• Die Zahl der eigenen Freunde
• Die Zahl der Überschneidungen mit der “Guttenberg-zurück”-Page
• Die Zahl der Überschneidungen mit der Merkel-Page
• Die Zahl der Überschneidungen mit der BILD-Page (falls nicht offensiv aussortiert…)
• Die Zahl der Überschneidungen mit der offiziellen Guttenberg-Page
sowie einen Link zum eigenen Profil der Nachvollziehbarkeit halber.

Bei mir würde das so aussehen:
4.917 – 145 – 147 – 214 – 219

Am Montag oder Dienstag würde ich dann die Daten auswerten, wenn genügend vorhanden sind und auch nochmal Experten wie Philipp und Jens von Facebook-Marketing vorlegen; eine Anfrage an Facebook selbst läuft ebenfalls schon. Danke im voraus für Eure Beteiligung und Weiterverbreitung.

* Update (Freitag, 16:36)
Unterdessen bestätigt mir Facebook, dass das oben verlinkte Profil von Anna-Lena Breitenberger “absolut echt” sei. Sorry, Anna-Lena.

Categorized: Blog , Interaktion , Internet
Tagged: ,

This Post Has 991 Comments

  1. Scytale says:

    Die Likes hier in den Kommentaren zu posten halte ich für unsinnig. Stattdessen sollte man sie automatisiert über die extrem simple und auch noch ohne Account nutzbare Facebook-API abfragen. (Achtung, Entwicklersprech:) http://graph.facebook.com/136786223053705 bietet grundlegende Infos, inklusive der Anzahl der Fans, als JSON-Objekt.

    Ich protokolliere das minütlich mit, allerdings auch erst seit 14:30. Wenn jemand weiter zurückreichende Logs hat, wäre ein Hinweis hier in den Kommentaren vielleicht angebracht (oder @Scytale auf Twitter). Aber für die Dauer einer Stunde sieht die Kurve schon recht unkurvig aus: http://twitpic.com/460a70 Das sagt aber noch gar nix.

  2. Florian says:

    181 – 17 – 2 – 1 – 6

    Gute Freunde, die ich da habe, oder? :D

  3. Carsten says:

    Wahrscheinlichkeitsuntersuchungen haben ja ein Problem: Sie beruhen lediglich auf Wahrscheinlichkeit. Einfacher ist es, den Gruppencode der Guttenberggruppe in die Facebook-für-die-eigene-Seite-Anzeige einzubasteln. Dann sieht man die Mitglieder.

  4. Nico Kirch says:

    Interessante Überlegungen. Dann bin ich doch einmal dabei:
    340 – 18 – 3 – 1 – 6

  5. Dirk says:

    397 – 0 – 0 – 3 – 8

    “Wir-wollen-Guttenberg-zurück”: 551.232

  6. daburna says:

    317 – 5 – ka – ka – 1

    Sorry, zu Merkel und der BILD-Page kann ich keine Angaben machen. Mir wird dort nicht angezeigt, ob Freunde die Seiten gut finden. Aber vielleicht sind meine Freunde auch so clever, dass sie sowas nicht gut finden.

    https://www.facebook.com/oliver.wunder

  7. HOrst says:

    54 – 0 – 0 – 0 – 0

    Vielleicht aber auch nur, weil wir alle politisch ganz woanders stehen^^

  8. Maria Schmidt says:

    203 – 9 – 0 – 2 – 5

    [http://www.facebook.com/tomatenmary]

  9. Benedikt says:

    Benedikt March 4, 2011 at 15:45
    18 – 2 – 2 – 4

    Habe die Anzahl meiner Freunde vergessen :-)

    189 – 18 – 2 – 2 – 4

  10. kosmar says:

    1290 – 29 – 29 -35 – 33

    interessanter ansatz, ich halte es dennoch für plausibel, dass sich x menschen nur aus dem einen grund (per url aus der zeitung oder über gegoogel von ‘facebook guttenberg’) bei facebook anmelden, denken die guttenberg-page wäre identisch mit facebook, keinerlei ahnung haben von friends, apps und pokes – einfach denken fb wäre ein guttenberg-forum. und x kann recht groß sein …

  11. mutti says:

    Ich lach mich schlapp, ihr solltet vielleicht mal aus dem Kaffeesatz lesen.

  12. Frank says:

    Bei mir sind die Zahlen auch auffällig:

    241 – 24 – 98 – 18 – 83

    Viele echte Merkel- und Guttenberg-Fans (kein Wunder bei mir), aber wenig zurück-Fans

  13. oliholz says:

    114 – 2 – 1 – x – 2 (profile.php?id=100000621251945) wobei zusagen ist die 2 Guttenberg zurück ungleich die 2 offizielle Guttenberg

  14. sachi says:

    ohje sry, bitte meinen ersten beitrag löschen/nicht beachten! ich hab nämlich immer auf die rechte seite geschaut, weil dort bei der guttenbergzurück-seite alles steht, aber bei den anderen stehts teilweise links unten!

    also nochmal neu:
    293 – 3 – 0 – 2 – 2

    SORRY!

  15. Lukas says:

    98 – 3 – 0 – 0 – 0

    Nicht so hilfreich fürchte ich.

  16. julia says:

    70-1-1-0-0

    …beruhigend, dass keiner meiner Freunde die Bild zu lesen scheint… ;)

  17. theiming says:

    340 – 6 – 2 – 0 – 0

    Übrigens: Bei mir steht “Du und Wir wollen Guttenberg zurück”, wenngleich ich den “Gefällt mir”-Button noch nicht gedrückt habe und ihn drücken könnte …

  18. Schau mal bitte in die Replies zu deinem Tweet. Dort habe ich dir einen Link geschickt, der dich sehr glücklich machen wird.

  19. Frank says:

    Warum nicht mal mit Social Engineering versuchen? Wer könnte Tipps und Hinweise geben, was da gelaufen ist? Gibt es z.B. Pseudonyme unter denen auf bestimmten Plattformen von mit dem Seiten-Admin in Verbindung stehenden Personen Fans gesucht und gekauft wurden? Wieviele Fake-/Geisterprofile gibt es und wer hat die angelegt? Inwieweit kann oder muss Facebook Auskünfte erteilen? Kann formaljuristisch die Veröffentlichung der Fanliste verlangt werden?

  20. 129 – 7 – 0 – 0 – 0

    Interessant ist es auch, die Fan-Zahlen anderer ProGuttenberg-Facebook-Seiten mit der oben genannten zu vergleichen.

    Sorry, Link zum eigenen Profil gibt’s nicht.

  21. 51 – 0 – 0 – 0 – 1

    Was mir dabei auffällt: Die Aktivitäten auf anderen Pages mit ähnlich vielen Fans ist 1) sichtbar geringer und 2) anders strukturiert. Mehrere Tausend “Gefällt mit” bei Veröffentlichungen in so kurzen Abständen zu jeder Tageszeit sind schon bemerkenswert.

  22. Mike says:

    Man kann auch unnötig Aufmerksamkeit auf das thema lenken. Der gute Mann ist weg und das ist gut so. Das solls aber auch gewesen sein. Meiner Meinung nach. Da jetzt noch nachzuhetzen oder unnötig Aufmerksamkeit zu erregen is für den Arsch.

  23. Marc says:

    Ist eigentlich einfach rauszufinden. Einfach mal bei einigen dieser sehr leeren Profile eine Freundschaftsanfrage stellen mit dem Kommentar “Hey, wir sind doch damals in die Grundschule gegangen, kennst du mich noch? :-)” – wird die Anfrage nicht angenommen, dann ist es wohl klar. Und wenn doch, dann beweist es zumindest mal wieder, wie dämlich diese Guttenberg-Fanboys (und natürlich auch girls) und anfällig sie für social engineering sind. Und da könnte man dann ja auch nochmal ansetzen. :-)

  24. B4sti4n says:

    methode 1:
    04.03.2011 16:12
    551.783

    methode 2:
    223 – 29 – 1 – 2 – 18

  25. Neltak says:

    141 – 1 – 0 – 1 – 0
    Screenshot geht gerade leider nicht. Stand ca. 16:15 Uhr 551.846 Fans. Die Seite lädt bei mir automatisch im Sekundentakt neu.

  26. Aaron Barr says:

    diese geschichte kann noch eine ganz andere dimension bekommen: der herr der die gruppe eröffnet hat ist angeblich Tobias Huch. Dieser mann ist in diverse abofallen-geschichten verwickelt (http://antiabzockenet.blogspot.com/2010/08/wintotal24-resisto-it-gmbh-fordert-fur.html), und hat die halbe datenbank der telekom (wurde zusammen mit spiegel “aufgedeckt”, aber er kann die ja trotzdem einfach behalten haben). http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-60883160.html
    Ihm passierte seltsamerweise nichts. Dazu kommt der Datenbestand seiner diversen anderen Firmen.
    dass werbeagenturen und politische lobbyorgas an “sockenpuppen-armeen” arbeiten ist auch ein offenes geheimnis. Es wird von diversen “sicherheitsfirmen” daran gearbeitet diese möglichst zu perfektionieren, auch z.b. im auftrag der us armee (http://www.dailykos.com/story/2011/02/16/945768/-The-HB-Gary-Email-That-Should-Concern-Us-All). Facebook-fans und twitter-bomben kann man kaufen.
    Wenn sich dies nun als ein fall der systematischen anwendung solcher fake-armeen entpuppt, noch dazu mit teilwese gestohlenen IDs (z.B.: http://www.badische-zeitung.de/freiburg/revierleiter-harry-hochuli-gefaelschtes-facebook-profil–42127093.html), dann wäre das gleich der zweite handfeste skandal der einen einblick in den zustand der politischen propaganda in deutschland bietet. Die Zahlen sind statistisch einfach völlig unwahrscheinlich.

  27. anonym says:

    Kónnt ihr eigentlich einen Facebook-App schreiben, der genau auf diese Daten zugreift?

  28. Jonis says:

    173 – 6 – 0 – 0 – 2
    facebook.com/DerGleicheNameWieHierImKommentarfeld

  29. Simon says:

    Wir wollen Guttenberg zurück: 551.940 (Freitag, 4. März, 16:22 Uhr)

  30. x says:

    202-6-0-1-0

    aber die 6 die ihn zurück wollen sind nicht unbedingt die politisch mündigsten…

  31. Martini says:

    91 – 1 – 0 – 0 – 0

    Vielleicht sollte man die Leute mit wenigen Freunden (unter 200 oder vielleicht auch 400) herausnehmen. Könnte mir vorstellen, dass diese das Ergebnis verzerren.

  32. Scout Fox says:

    104 – 2 – 0 – 0 – 0

    @ Martini: dachte ich mir auch gerade

  33. Schoschie says:

    Mein Kommentar von vorhin ist nicht erschienen. Stampf. Heul. Plärr.
    Hatte vorgeschlagen, diese Daten automatisiert über die FB-API zu erheben. Kann es aber selbst nicht, da ich damit noch nicht gearbeitet habe.

  34. Domi says:

    258 – 20 – 2 – 2 – 4

    Die zweite Zahl erschreckt mich etwas.

  35. Christian Thieme says:

    Ich habe zu der Mitgliederentwicklung ein Monitoring durchgeführt. Ich bin zwar nicht der Meinung, dass eine Manipulationen der Fanpage stattgefunden hat, helfe aber gerne durch meine Aufzeichnung bei der Ergebnisfindung mit. Ich finde, dass es ein außergewöhnliches Phänomen war, was wir dort beobachten konnten.

    http://www.mister-wong.de/doc/social-media-auswertung-der-facebook%E2%80%90welle-wir-wollen-guttenberg-zurueck_260070257/

    Beschrieben habe ich die Entwicklung auch in meinem Blog:
    http://fotoblog.christian-thieme.de/

  36. Torsten says:

    Netter Ansatz, Vermutungen mit Hilfe der Crowd zu überprüfen. Allerdings ist die Beweisführung in meinen Augen unbrauchbar.

    1. Die Prämisse, dass sich Guttenberg-Fans natürlich mit anderen Fans vernetzen, ist zwar eine logisch klingende These. Aber stimmt sie auch? Hier müsste man schon den Gegentest machen, sonst führt die Behauptung unweigerlich zum Zirkelschluss: “Anna-Lena ist ein Fake, da sie sich wie Anna-Lena verhält”.

    2. Die Prämisse “Guttenberg” ist analog zu Merkel und BILD zu betrachten ist in meinen Augen falsch. Wäre dies so, wäre Guttenberg nicht der “Ausnahmepolitiker”, sondern ein anderer Seehofer.

    3. Der Vergleich zwischen Merkel, Bild und den Soligrupopen ist falsch. Die Dynamik bei einer neu gegründeten und in aktuellen Medien immer wieder zitierten Gruppe ist anders als die einer Gruppe, die vor Jahren gegründet wurde, als die meisten deutschen Facebook-Mitglieder noch keinen Account hatten und in denen aktuell nichts weiter los ist. Ein besserer Vergleich wäre zum Beispiel die über 50000 Likes für den Holofernes-Beitrag bei Bildblog. Bildblog selbst hat nur 15000 Facebook-Fans, Wir sind Helden hat 20000. Wenn man dies erklären kann, ist man vielleicht ein stück näher an dem Guttenberg-Phänomen.

    etc pp.

  37. j says:

    Dem ganzen unterliegen leider diffuse, nicht überprüfbare Annahmen, wie Netzwerke zu wachsen haben, zugrunde.
    Dazu zwei Sachen:
    Es gibt Netzwerke, die linear wachsen. Ein von mir beobachtetes lokales soziales Netzwerk wuchs über einen Zeitraum von über 2 Jahren linear; das kann also durchaus vorkommen (und wurde im Rahmen einer Abschlussarbeit auch überprüft).
    Andererseits verbreiten sich Nachrichten in sozialen Netzwerken, je nachdem, wie komplex man das Modell baut, so ähnlich wie eine Grippe. Wenn man sich davon mal die Kurven ansieht, erkennt man Parallelen zum Modell, nämlich: Die Anzahl der Neuerkrankungen steigt in jedem Zeitschritt bis zu einem Maximum an Neuinfektionen, um im Anschluss monoton, d.h. nicht unbedingt linear, zu fallen (so sich nicht mehrere Infektionswellen überlagern). Keine Gauss-Kurve, aber schon etwas, was zu Beginn steigt, einen Hochpunkt hat, und dann fällt. Da muss man dann natürlich noch sowas wie Tageszeiten berücksichtigen.
    Interessanter als der im verlinkten Artikel als Indiz für Fälschungen dargestellte konstante Wachstum in einem engen Zeitraum (“tagsüber” heißt wohl eher für jeden Minute zwischen z.B. 15:30 und 15:45, als dass Daten für den ganzen Tag vorlägen [die hätte man dann nämlich veröffentlichen sollen]) wäre also die Entwicklung in größeren Zeiträumen (bspw. eine Stunde) – und das vor allem seit die Gruppe existiert bis heute. Ein paar Momentaufnahmen genügen da wahrscheinlich nicht.
    Leider sagt auch der Vergleich mit anderen konservativen Gruppierungen nichts aus. Einerseits fußte Guttenbergs Erfolg ja auch darauf, dass er nicht als Konservativer verstanden wurde, andererseits neigen Nutzer von sozialen Netzwerken dazu, ihre Interessen zu Beginn ihrer Mitgliedschaft festzulegen, und dann nur noch sporadisch zu aktualisieren. Deshalb muss es nicht unbedingt eine große Schnittmenge zwischen Guttenberg-Befürwortern und Bild-Fans geben.
    Und schließlich wurde anderswo schon angemerkt, dass die Zählweise von Facebook nicht ganz klar ist. Angeblich werden auch nicht-wohlwollende Kommentare ohne ein Anklicken des Like-Buttons als “like” interpretiert. Dazu kommt die Möglichkeit, Benutzer gegen deren Willen, so sie es so eingestellt haben, einer Gruppe hinzuzufügen.
    Vielleicht kommt hier ja hinterher etwas gar nicht so blödes bei rum. Nachweisen können wird man hiermit aber nichts.

  38. jens says:

    350 – 3 – 3 – 0 – 4

    Wenn Deine Annahme stimmt, dann müsste die Zahl der deutschen Facebook-Mitglieder in den vergangenen Tagen doch deutlich stärker gestiegen sein als in den Tagen zu vor. Ein paar Zehntausend Fakes machen ja einen großen Unterschied. Werden diese Zahlen irgendwo publiziert? Kann Facebook dazu eine Aussage machen?

  39. Schoschie says:

    526 – 0 – 1 – 0 – 0
    https://www.facebook.com/schoschie

    Ich hatte noch je 1 Supporter der kTzG-Support-Seite und seines normalen Profils sowie der Bildzeitung unter meinen Kontakten. Die habe ich soeben aus meinen Kontakten entfernt, daher die Nullen. Damit sind meine Zahlen vermutlich nicht mehr so hilfreich.

    PS. Der Link im Blogpost auf die Merkel-Seite ist falsch. Er muss lauten: https://www.facebook.com/AngelaMerkel

    PS2.: Wird die Guttenberg-Fan-Seite bei Euch auch so automatisch ständig neugeladen!?

  40. Der Uhl says:

    120 – 4 – 0 – 0 – 4
    (in der Gutti zurück Gruppe derzeit 552.372)

  41. Mathias says:

    So ist die Methode aber ziemlich fehleranfällig^^
    Es schreiben hier nur Leute die dir folgen und haben deswegen im grunde die selbe einstellung und deswegen kann man davon ausgehen das das ergebnis wohl unterhalb des erwartungswertes sein wird.
    Die erste methode wäre da besser geeignet aber mir ist beim beobachten nachts nichtsaufgefallen außer das die anzahl der neuen Mitglieder irgendwo um 3 uhr fast gegen 0 ging und die größten zuwächse gabs während der zeit wo man erwarten würde das die meisten online sind.
    Nur diese Profile wären schon auffällig.^^

    Mfg Mathias

  42. Regina says:

    Haben hier jetzt echt alle brav Daten zusammengetragen ???
    .
    Auch, wenn´s nicht in die Intention (!) passt: Ich weiß von ausreichend jungen Menschen, die sich tatsächlich nur für diese Aktion angemeldet haben.
    .
    Vielleicht hatten sie verdammt nochmal das Gefühl, keine “irrelevante Nummer” zu sein!
    .
    Fünf meiner insgesamt sieben Kids haben ein Account und drei haben gesignt. Sehr genau wissend, was sie da tun. Ein Teenager hat das erste Mal in seinem Leben Interesse an der Politik gezeigt! Er hat in sein Profil wirklich nur Guttenberg, pro Guttenberg reingeschrieben. Etwas anderes viel dem Demokratieneuling nicht ein. Sorry, aber deswegen ist er kein Fake!

    Alle anderen sind brennend interessiert.
    Sie fühlen sich als Teil einer Bewegung.
    .
    Wem auch immer das nicht passt, lieber Sascha Lobo: Jeder politischen Meinung gebührt Respekt. Der politischen Meinung junger Menschen noch mehr als den Alten.
    .
    Dass Sie ihre mediale Macht benutzen, weil Sie eine politisch andere Meinung vielleicht nicht ertragen können lässt sie letztlich zu genau dem werden, den sie anprangern: Einem Manipulator.
    .
    Damit erreichen Sie das Schlimmstvorstellbare: Destruktion.
    .
    Und machen sich zum Schergen einer Misstrauenskultur, die ihre eigenen Kinder frisst.
    .
    Ihr Erbe. Sie sind dran.

  43. Ich says:

    der grundirrtum liegt in der argumentation, dass das phänomen guttenberg ein rein konservatives sei. dem ist nicht so!

  44. ichunddumüllerskuh says:

    Und wie schwer ist es diese kommentarsektion zu manipulieren?
    Wenn sich jemand schon die Mühe macht bei Facebook zu besch******, warum nicht auch hier?

  45. einheitskanzler says:

    crowd action kann man auf FB verfolgen…
    KTG hat grade einen post bei FB gemacht.
    nach 1 min: 700 likes
    2 min: 1.500 likes
    5 min: 2.500 likes
    8 min: 3.500 likes
    den post können nur seine 200k fans sehen. interpolieren wir das, erübrigt sich die suche nach fakes. nehmt es einfach hin, der mann ist beliebt. warum weiss ich auch nicht, vermutlich liegts daran, dass die leute seine gegner nicht mögen. könnte es daran liegen?

  46. DeeKay says:

    231 – 0 – 0 – 0 – 0

    Ja, kein Witz, meine Freunde sind die besten, es lohnt sich halt schon wenn sich jeden Friend request erstmal genau ansieht und überlegt! ;-)

  47. Aaron Barr says:

    @einheitskanzler: gerade dieses wachstum ist ein eindeutiges indiz für bots. sowas geht normal exponentiell und nicht linear.

  48. PseudoAnonym says:

    125 – 0 – 0 – 0 – 0
    (ich bin stolz auf meine Freunde!)

  49. Wohli says:

    2137 – 453 – 773 – 183 – 942

    Ich selbst bin aber zum Beispiel kein Unterstützer der Zurück-Page jedoch der normalen Guttenberg-Page

  50. Claudia says:

    74 – 4 – 0 – 1 – 1

    Ich bin so stolz auf meine Freunde.

  51. Lena says:

    176 – 2 – 1 – 2 – 2

    KTG zurück: 553.580
    KTG nicht zurück: 45.148

    04.03.11, 17:49

  52. Kodiac says:

    was fängt noch alles an um einen menschen fertig zu machen. Aber ein tipp von mir: ich habe 44 unterhosen, mein sohn nur 14, trotzdem wechsel er öfters als ich, wie ist das möglich. wenn ich diese mit meine nachbarn vergleiche müsste ich davon ausgehen, die sind ständig braun. was so wissenschaftliche logig alles erforscht ist doch erstaunlich, oder doch nur sch…

  53. lalale says:

    296 – 3 – 1 – 1 – 1

    allerdings auch mit keinerlei übereinstimmung untereinander

  54. Susi Wild says:

    Soll das hier ein Scherz sein? Um was geht es hier? Dass die Pro-Guttenberger Fakes seien? Ihr macht euch ein ganz klein wenig lächerlich, findet ihr nicht?

  55. Andreas says:

    Gute Idee!

    155 – 2 – 1 – 1 – 3

    Ich würde vorschlagen die Seite “Gegen die Jagd auf Karl-Theodor zu Guttenberg” beizufügen.
    Dort hätte ich dann 8 Freunde.
    Also:
    8 / 405,230*
    2 / 554,123
    *(bzw. war mal 8 / 230,000 fing erst an zu steigen, als die gemerkt haben das das unglaubwürdig ist.)

    Beide Freundeszahlen sind übrigens – im Gegensatz zur Fake-Statistik – konstant. Nur einer davon ist übrigens bei beiden Seiten, bei dem 2ten könnte es ein Spaßbieter sein oder sein Account wurde gehackt.

    Ich wurde während des postens für ca. 5 minuten unterbrochen -> +200 bei der Jagd und +800 bei Zurück. Aber klar doch.

    M.E. wurde hier definitiv manipuliert. Ich werde mir auch definitiv die armseligen Häufchen am Samstag anschauen. Mal schauen, wie die armen Schweine reagieren, wenn sie merken das sie schon wieder verarscht wurden.

    PS: Anna-Lena Breitenberger soll kein Fake sein? Wer’s glaubt ist dämlich…

  56. Zähler says:

    Also ich hab mal nachgezählt und bin jetzt bei dieser Seite auf dieses Ergebnis gekommen:

    74802 – 3210 – 1587 – 1030 – 2736

    Überschneidungen (in %):
    1 – 4,29 – 2,12 – 1,38 – 3,66

    (Angaben ohne Gewähr, Stand: 18:15)

    *puh* ganz schöne Plackerei! :D

  57. Daniela Kazmaier says:

    Ich habe mir eben mal ein paar der Kommentare, die die Fans der Guttenberg-zurück-Seite so abgeben mal durchgelesen. Mindestens 50 % der 100, die ich gelesen + überflogen habe sind Guttenberg-kritisch.
    Da handelt es sich wohl um Leute, die dahinter eine Diskussionsplattform vermuten…

  58. Marcus says:

    Was ich noch auffällig finde, ist die Anzahl der Likes, die der Admin für seine Posts bekommt. Diese erscheinen ja normalerweise auf der Startseite eines jeden Users, und sind ziemlich einfach zu liken – viel einfacher beispielsweise als erst nach dieser Seite zu suchen.

    Den Post von vor 4 Stunden (jetzt: 18.13h) haben bei 554.000 Fans nur 4.041 gelikt.

    Den Post vom Dienstag (“100.000 Leute !!! Können wir 1.000.000 schaffen ???”) haben 10.273 Fans gelikt – obwohl die Gruppe hier gerade mal ein Fünftel der Mitglieder hatte.

    Statistische Auflistung der einzelnen Posts heute 18.15h:

    Dienstag,
    14.46 1439 Likes
    15.01 1592 Likes
    15.25 2113 Likes
    15.54 2488 Likes
    15.59 2835 Likes
    16.37 2131 Likes
    16.38 1305 Likes
    17.09 4826 Likes
    17.44 1972 Likes
    17.52 2107 Likes
    18.57 10275 Likes (“100.000 Leute”)
    19.12 5281 Likes
    19.16 7644 Likes
    19.59 3512 Likes
    20.27 4495 Likes
    20.54 10603 Likes
    21.30 8.195 Likes
    21.36 6.205 Likes
    21.44 11929 Likes (“200.000″)
    22.21 12.178 Likes (“235.000″)
    Mittwoch
    00.11 2627 Likes
    00.12 1606 Likes
    00.16 1759 Likes
    00.17 3717 Likes
    00.20 6136 Likes
    06.10 10639 Likes
    14.07 14912 Likes
    Donnerstag
    12.13 16.383 Likes (“500.000″)
    Freitag
    vor 6 Stunden 5231 Likes
    vor 4 Stunden 4066 Likes

  59. [...] Auch Sascha Lobo wittert in seinem Artikel vom 4. März maschinellen Betrug. Er geht mathematisch an die Sache heran und macht dabei interessante Beobachtungen. Der Blogger mit dem roten Iro vergleicht Überschneidungswerte seiner zahlreichen Facebook-Freunde. Beispiel Angela Merkel: Die Anzahl seiner Freunde, die die Kanzlerin toll finden, geteilt durch die Zahl aller User mit dieser Einstellung — macht knapp 0,2 %. Ähnliche Werte errechnet er für die Facebook-Seite der BILD. Verdächtig: Für die Seite “Wir wollen Guttenberg zurück” liegt dieser Wert fast zehn mal niedriger! Könnte durchaus daran liegen, dass viele Anhänger dieser Gruppe nicht aus Fleisch und Blut sind. [...]

  60. Gerd Nahke says:

    Vielleicht sollte man die Demos pro Guttenberg am Samstag abwarten um dann hochrechnen zu können. Ich bin übrigens überzeugt, dass an den Zahlen irgendwie gedreht wurde.

  61. A. Motorola says:

    342 Freunde – 15 Wir wollen (…) – 2 Merkel – 0 Bild – 0 Guttenbergs

  62. Martin H. says:

    Super Aktion, jetzt kann sich jeder mit den Zahlen selbst ein Bild machen.

    Habe mir die Zahlen genau angeschaut und mal eine schnelle Auswertung via Excel gemacht. Habe die 24 größten FB-Freundesammler genommen (über 500 Freunde) und (sorry) die 4 mit den relativ wenigsten Freunden in der Gutti-Szene nicht in die Auswertung mit einbezogen. Also sehr wohlwollend für Gutti geschummelt – sauber ist das nicht – aber schnell. Außerdem rechne ich damit, dass Sasha wegen seiner heißen Frisur ein eher linkes Spektrum anspricht. Auffällig ist der Account bzw. die Angaben von Bernhard zur Lippe, dem beim Googlen eine gewisse Nähe zur Union und zu Adelskreisen :-) nicht abgesprochen werden kann. Hier sind noch Screenshots vorzulegen – aber ich habe ihn mal dringelassen…. Sensationelle 10 Prozent seiner Freunde wollen Gutti zurück und die anderen spielen gar keine Rolle.

    Jetzt wollt ihr mein Fazit wissen?
    Ich komme zu dem vorsichtigen Schluß: Mehr als 200.000 Fakes befinden sich auf der Seite. Dies erklärt auch die starke Diskrepanz zu der Guttenberg Seite.
    Ich sage mal trotz des guten Marketings ist Guttis Facebookpotential bei 250.000 erschöpft. Außer er überläßt seinen Account und die Zugangsdaten den gleichen Kleinganoven.

    Und wer es nicht glaubt, schaut sich einfach mal die folgenden Grafiken an und kann sich den Rest denken.
    http://facebookmarketing.de/tracking/zuGuttenberg+ProGuttenberg+136786223053705

    Das Märchen, dass die Mehrheit der Bevölkerung hinter einem Hochstapler steht, glaubt doch nicht mal mehr ein Bildzeitungsleser.

  63. Slangsta says:

    Wer sagt denn dass das Bild(Anzahl deiner Freunde denen dass gefällt) nicht mit Firebug oder ähnlichem verändert wurde?

  64. ThBe says:

    Euer Idealismus in allen Ehren. Aber merkt ihr eigentlich nicht, dass ihr einer billigen Verschwörungstheorie ala “Die US-Regierung steckt hinter 9/11″ hinterherrennt? Abgesehen davon, dass dies alles andere als eine wissenschaftliche Herangehensweise ist, sollte euch klar sein, dass Herr Lobo kein Statistiker ist. Kritisiert ihr nicht alle, dass Guttenberg nicht wissenschaftlich gearbeitet hat. was ist denn euer Versuch anderes? Ich bin kein Guttenberg-Fan. Es ist gut, dass er zurückgetreten ist und das wird auch erst einmal so bleiben. Was soll also dieser offenbsichtlich ideologische Starrsinn. Und das muss man besonders den Initiator dieser Aktion fragen, der Verschwörungstheorien konstruiert und damit Menschen instrumentalisiert.

  65. Kain Aerger says:

    Falls es oben untergegangen ist. Die Zahlen liegen bereits als Grafik vor.

    “Friedemann March 4, 2011 at 16:25

    Screenshots?
    Die Daten gibts auch als CSV:
    http://test.sui.li/facebookProGuttenberg/?ofc=data3.php

    Virales Wachstum (Schneeballverfahren) sieht anders aus. GANZ anders. Das Wachstum innerhalb der Tage ist heir ja absolut linear. Das sind Bots.”

  66. ThBe says:

    Ist ja wirklich nett, dass ihr alle unkritisch einem Messias hinterrennt. Ups! Werft ihr das nicht den Guttenberg-Fans vor? Über eine Antwort würde ich mich freuen. :-)

  67. Johanna says:

    @ThBe
    Ich persönlich renne hier nicht unkritisch hinterher, mal abgesehen davon, dass der “Messias” oben selbst schon geschrieben hat, dass das Verfahren Schwächen hat. (Ob Methode 2 nun in der Grundidee richtig ist oder nicht, dazu reichen meine Statistikkenntnisse dann wohl auch nicht aus, die Idee scheint aber auf den ersten Blick plausibel – hast du vielleicht konkrete Kritik daran?) Ich finde den Gedanken jedenfalls interessant und schau mal, was dabei rauskommt.

    Dass hier Leute mitmachen und ein paar Zahlen posten, ist nun wirklich nicht gleichbedeutend damit, dass sie blind glauben, was sie lesen, also mach mal halblang. ;-)

  68. Zähler says:

    Neue Auszählung für Test 2 mit verbessertem Algorithmus, Stand 18.49 Uhr:

    Absolute Zahl:
    104525 – 4308 – 2014 – 1495 – 3521

    Überschneidungen (in %):
    1 – 4,12 – 1,93 – 1,43 – 3,37

    (Alle Angaben ohne Gewähr)

    Die Relevanz und Notwendigkeiten sei natürlich fraglich. Vielleicht erleben die Demonstranten am Wochenende ein Desaster. Bots können nicht zur Demo gehen. :D

  69. ThBe says:

    Lies dir nur mal die Kommentare durch, die schon den Betrug als bewiesen ansehen. Was ist das anderes als spröder Populismus, der sich im Gewand der Wissenschaftlichkeit darstellt. Ihr könnt ja geren weitermachen, habe ich kein Problem mit. Aber mir kommt es so vor, als ob dieses ganze Thema eine Emotionalisierung erfährt, die es nicht verdient. Und das beziehe ich auf beide Seiten. Aber danke für deine Rückantwort. :-)

  70. Christian T. says:

    Hallo zusammen,

    ich habe die Entwicklung am 2. + 3.3. verfolgt und ein kleines Monitoring durchgeführt. Anbei findet ihr die Zahlen. Ich habe eine komplette Auswertung angefertigt. Diese kann bei Bedarf im Web nachgelesen werden. Ich gehe davon aus, dass mein Link nicht freigeschaltet wird, deshalb gibt es den Link gerne auf Anfrage.

    Gruppenentwicklung: „Wir wollen Guttenberg zurück“ 2. + 3. März 2011

    9:10 Uhr: ca. 300.000 Mitglieder

    9:40 Uhr: ca. 305.000 Mitglieder

    10:00 Uhr: ca. 309.000 Mitglieder

    11:25 Uhr: ca. 323.000 Mitglieder

    12:00 Uhr: ca. 328.000 Mitglieder

    12:30 Uhr: ca. 335.000 Mitglieder

    12:45 Uhr: ca. 338.000 Mitglieder

    13:45 Uhr: ca. 348.000 Mitglieder

    15:00 Uhr: ca. 363.000 Mitglieder

    16:00 Uhr: ca. 374.000 Mitglieder

    17:00 Uhr: ca. 387.000 Mitglieder

    18:00 Uhr: ca. 404.000 Mitglieder

    19:00 Uhr: ca. 423.000 Mitglieder

    20:00 Uhr: ca. 442.000 Mitglieder

    21:00 Uhr: ca. 460.000 Mitglieder

    22:00 Uhr: ca. 473.000 Mitglieder

    23:00 Uhr: ca. 481.000 Mitglieder

    ———– 3. März ————-

    9:30 Uhr: ca. 497.000 Mitglieder

    10:32 Uhr: ca. 500.000 Mitglieder

    [ENDE DES MONITORINGS]

  71. Patrick O. Ehrmann says:

    184-6-11-3-10

    2011-03-04 18:48 555’167 gefälltmir’s

  72. Sascha Unnasch says:

    244-0-0-3-1

    Allerdings 5 bei “Gegen die Jagd auf Karl-Theodor zu Guttenberg”

  73. Tobii says:

    338-62-1-1-14
    wieso denken alle, man würde an den zahlen rumdrehen..?? wenn der beliebteste politiker zurücktritt, dann kann so etwas schon einmal passieren..
    ich denke die zahlen schwanken regional einfach sehr stark..
    ich persönlich kenne auch keine einzige person, die gesagt hätte sie wäre dafür dass Guttenberg zurücktrete…. aber ich komme auch aus bayern ;)

  74. Sebastian says:

    sry aber ich finds bisl lächerlich was ihr da treibt…
    beschäftigt euch lieber mit wichtigeren Dingen

  75. Andreas says:

    112 – 1 – 0 – 1 – 5

    Sascha, meinst du es würde die echten Anhänger, denen man ja im täglichen Leben dauernd begegnet, beeindrucken würde, wenn herauskommt, dass die Fanpage ein Fake ist? Die stört es doch jetzt schon nicht, dass der ganze Mann ein Fake ist!

    In den letzten Tagen höre ich folgenden, merkwürdigen, ja verstörenden Satz recht häufig:
    “Ich interessiere mich nicht für Politik, aber der Guttenberg ist ein guter Politiker”

  76. jcn says:

    [wie praktisch, dass man ein gelöschtes profil für solche zwecke einfach reaktivieren kann]

    72-4-1-0-1

  77. Provinzkind says:

    Man Sascha. Kannste die Rechnung vielleicht nochmal auf Pisa-Niveau runterbrechen? Wie willst Du das Ergebnis, wie auch immer es ausfällt, jemals in der (alten) medialen Öffentlichkeit vermitteln?

  78. Mani. says:

    341 – 0 – 1 – 0 – 0

    Wobei ich anfügen muss, dass ich aus der Schweiz stamme – und dementsprechend viele meiner Freunde auch (wobei ich aber auch viele Deutsche kennen, etwa 50 dürften es schon sein).
    Aber hier könnte genau das Problem bei deiner Berechnung liegen: Einige sind internationaler vernetzt als andere. Wer z.B. fast nur Freunde aus den USA hat, wird auch kaum Guttenberg-Fans darunter haben.
    Ausserdem musst du vielleicht daran denken, dass auch deine Leser durchaus auch politisch eher in eine gewisse Richtung tendieren – und diese dürfte eher weniger konservativ sein.

    Dennoch bewundere ich deinen Einsatz und wünsche viel Glück und Geduld bei der Auswertung!

    Crowd for President!

  79. Phine says:

    Ok, die 2. Methode nehm ich mir zu Hilfe:

    215 – 6 – 2 – 0 – 1

  80. Weirdo Wisp says:

    Bin nicht bei Facebook. Aber ein Vorschlag: Könnte man die Leute, die man für einen Fake hält (also keine Freunde, nur pro Guttenberg) anschreiben (oder Freunde werden oder was man bei Facebook so macht) und sie fragen, warum sie bei Facebook sind und keine Freunde haben? Da wird nicht jeder antworten, aber ein paar Antworten wird man erwarten dürfen. Aber ein Faker, der automatisch Profile anlegt, wird nicht in großem Umfang individuell antworten.

  81. Marcel says:

    98 – 3 – 1 – 0 – 0
    Kein Screenshot, dennoch ein paar Werte:
    20:10 – 558.254
    20:11 – 558.314
    20:12 – 558.410

  82. Lars Franke says:

    ich muss meinen kommentar von gerade korrigieren
    161 – 6 – 2 – 2 – 5

  83. Ron says:

    104-7-1-2-3

    Um 20.12 Uhr waren es 558.352 Freunde, wobei die Zahl aber in der Minute davor um fast 140 gewachsen ist…

  84. PS says:

    323 – 8 – 2 – 8 (davon 3 PR Manager und ein ein Promi) – 4
    FB-Link schicke ich gerne auf Anfrage. Herr Lobo, sie haben meine emailadresse, posten werde ich diese aus beruflichen Gründen nicht…

  85. Stefan says:

    oki Methode 2:

    119 – 2 – 2 – 0 – 0

    Es ist der 04.03.2011 20:13 und KT Guttbye hatte ungelogen vor 5 minuten 201.959 freunde und innerhalb von 5 minuten plötzlich 201.975! sehr komisch!!!! krasss, ich refreshe die seite und da steht jetzt: 201.998

    ich halt das jetzt mal jede minute fest! das ist ja unfassbar!!!! vielleicht kann man aus den zahlen einen graphen erstellen!!!! da gibts bestimmt ne regelmäßigkeit!
    20:14: 202.004
    20:15: 202.011
    20:16: 202.031
    20:17: 202.055
    20:18: 202.076
    20:19: 202.092
    20:20: 202.109
    20:21: 202.127
    20:22: 202.139
    20:23: 202.163

    so, ich werde jetzt hin und wieder zahlen posten zusammen mit uhrzeiten…an alle, ihr solltet das mal mitmachen, datum uhrzeit und zahl!!!!

  86. j_n_z says:

    Petra hat ja mal nen sehr interessanten Kommentar hinterlassen. Mich interessiert hier nicht ob gefälscht oder echt. Ich habe nur Interesse an solchen Statistiken.

    Was ich aber an dem Kommentar sehr bedenklich finde, ist wie an der ganzen Situation: Eine große Masse der Bevölkerung erhebt eine Person zum Helden und Märtyrer, zum Vorzeigepolitiker und “Hoffnungsträger” für nichts als seine Ausstrahlung. Und sein offenbar vollkommen abhanden gekommenes Unrechtsbewusstsein, wie das der Kanzlerin, sind kein Grund zu Sorge. Nein, dem ehrenwerten Herrn wird gehuldigt, weil er jetzt “Interesse für Politik” auslöst.

    Trugschlüsse und Fehlurteile en masse. Was die Bild mit Ihrer taz-Anzeige des Holofernes-Textes gemacht hat und wie sie die Aktion als “Augenzwinkern” herunterspielt, geht in die gleiche Richtung. Guttenberg löst kein Interesse für Politik aus, sondern an (s)einer Person. Die Themen bleiben egal und nur oberflächlich interessant. Und die Vorbildwirkung der Bekundungen zum eigenen Unrechtsbewusstsein der drei genannten ist fatal.

    Wenn ich als Jurist mal kurz etwas gewagt zusammentragen darf zu § 263 StGB:
    - Wer in der Absicht, sich … einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen -
    Position als Bundesminister mit Amtsgehalt (rd. 15000 € p.M.)
    - das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt -
    Bundesvermögen oder auch Dein Vermögen, Steuerzahler
    (hier lässt sich streiten, weil es ohnehin einen Minister gegeben hätte, aber eben nicht diesen)
    - daß er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält -
    Auch kompliziert: Aneignen eines Doktortitels zur Vortäuschung einer Qualifikation evtl. in Kombination mit weiteren Beschönigungen im Lebenslauf
    - wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft -

    Übrigens: Als ich KTzG erstmals bei Kerner sah – Finanzkrise, GM/Opel – fand ich seine Art irgendwie auch angenehm anders als andere Politiker. Zum Glück hat er schnell mit seinem Krisenmanagement von sich reden gemacht.

    Dieser Kommentar repräsentiert nicht meine wohlüberlegte Meinung, sondern ein paar fixe Gedanken.

  87. DuSagstEs says:

    ~20:40 Uhr: 559.321 Fans: http://www.imagebanana.com/view/tl4xsgj9/guttenberg.png

    227 – 28 – 3 – 0 – 4

    Ist halt die Frage, wie aussagekräftig die Daten werden, da hier wohl eher die Leute mitmachen werden, die nicht für ihn sind. Daher ist es auch wahrscheinlich, dass diese Leute nicht unbedingt soo viele Freunde haben, die voll auf KTzG abfahren…

  88. kalle says:

    151-5-4-6-5

    Diese 5 Freunde bei dieser Guttenberg-Seite hatte und habe ich die ganz Zeit ohne Veränderung, und zu Beginn hatte die Seite erst 280.000 Freunde, und nun über 559.000…. ?

  89. Fred Meier says:

    Hm, ein interessanter Ansatz. Ich zweifle aber auch so nicht wirklich daran, dass die Zahlen falsch sein müssen.

  90. Hallo Sascha,

    ein faszinierender Ansatz, Kompliment zu der Idee. Ich bin sehr gespannt auf den Ausgang. Meine Hypothese allerdings – auf Basis der Erfahrungen mit der Gauck-Gruppe damals, die ich gegründet habe – ist, dass es sich wohl nicht um Manipulation handelt. Die Zahl der Unterstützer bewegt sich ungefähr im Bereich um Faktor 15 höher, entsprechend bewegen sich aber auch die neuen Posts, Likes, Kommentare. Das bekommt man nicht mit Fake-Profilen hin. Was der Vergleich der Unterstützerzahlen von Gauck und KTG über Deutschland sagt, sowohl in Hinblick auf die Entwicklung der sozialen Medien in den letzten Monaten als auch in Hinblick auf das Verhältnis der Bürger zu dieser Demokratie, das muss sich jeder selbst überlegen.

    Viele Grüße
    Christoph

  91. Florian Te says:

    Ich hab mal ne Frage zum Grundgedanken von Methode 2.
    Gehen wir davon aus, dass es zigtausende Fakeaccounts gibt, die jetzt die “Guttenberg zurück Gruppe” liken?
    Denn wenn ja, dann kan man die Zahlen, die in Methode 2 erhoben werden garnicht verwenden. Und zwar, weil ich einfach davon ausgehe, dass die Freunde, die jeder der fleißigen Poster hier hat, ECHT sind. Sprich, es müssen auch diese ECHTEN Freunde sein, die die Guttenberg Gruppe aktiv liken.

    Sollte aber die Grundannahme sein, dass die Profile von ECHTEN Leuten automatisiert, und ohne deren Wissen missbraucht werden, dann sieht die Sache natürlich ganz anders aus.

  92. Baron Münchhausen says:

    Muahahahahahahahahahahahaaaaaaaaaa

    Albernster Blog aller Zeiten

  93. Thomas Elbel says:

    103-0-1-0-0

    http://www.facebook.com/pages/Asylon/170710266306417#!/profile.php?id=100001933540748

    Nur weil FB sagt, Anna-Lena sei echt, muss es noch lange nicht so sein, denn woher will FB das wissen. Die überprüfen doch nur, ob jemand auf die Bestätigungsmail antwortet. Dann hängt die Anzahl meiner möglichen Dummy-Accounts doch nur von der Zahl der mir zur Verfügung stehenden Mailadressen ab. Ich versuch mich mal mit Anna-Lena anzufreunden und berichte dann weiter.

  94. Jens says:

    732 – 4 – 7 – 13 – 13

    Aha, die These dass die Guttenjünger Bild-”Leser” sind könnte passen ;-)

  95. Zähler says:

    Neue Auszählung für Test 2, Stand 21.06 Uhr:

    Absolute Zahl:
    137579 – 5230 – 2325 – 1827 – 4054

    Überschneidungen (in %):
    1 – 3,80 – 1,69 – 1,33 – 2,95

    (Alle Angaben ohne Gewähr, Keine Garantie für vollständigen Input. Angewendeter Regex: “([0-9]+( )?[–|-]( )?){4}[0-9]+” , falls es jemanden interssieren sollte.)

    Zur Auswertung ist zu sagen, dass die Anteile bei den vier Kategorien “Wir wollen Guttenberg zurück”, “Angela Merkel”, “BILD-Zeitung” und “Karl-Theodor zu Guttenberg” allesamt abnehmen.

    Ich hoffe, die “Arbeit” ist nicht umsonst. Helfe auch gern weiterhin, falls erwünscht! ;-)

  96. Philipp says:

    213 – 22 – 0 – 1 -6
    Ist ne extreme Abweichung zu dem was ich bisher gelesen habe, kann aber versichern dass es stimmt.

  97. jensi says:

    Ich halte die Gruppe auch für nen Fake.

    174 – 0 – 0 – 1 – 1

    Interessanter wäre doch mal der Gegenbeweis, also eine Fake-Gruppe mit Bots etc…

  98. hubi says:

    Also, ich persönlich halte die Zahl der Fans für einigermaßen realistisch. Sicher kann es sein, dass da einige Fake-Profile angelegt wurden, aber ich halte es für unmöglich, dass jemand mal eben 100.000 Fake-Profile aus dem Boden gestampft hat. Die meisten Profile sehen auch einfach nicht wie Fakes aus. Die Walls der Leute enthalten oft die üblichen Cityville/Glücksnuss-Postings bis ins letzte Jahr hinein. Die Frequenz in der Postings auf der Seite entstehen spricht auch dafür, dass die Welt eben doch nicht nur aus klugen Leuten besteht. Andererseits muss man dagegenhalten, dass im Unterschichten-Facebook “Jappy” gerade mal 2000 Leute in einer vergleichbaren Gruppe sind, während “Ich prügel dich mit dem Duden durch dein Ghetto!” dort ganze 27558 mitglieder zählt. :)

  99. Otto says:

    50% der hier veröffentlichten Statistiken sind meine Fakes.

  100. meee says:

    4.3.2011 um 22:21

    209 – 0 – 0 -0 – 0

    Ich bin Stolz auf meinen Pöbel!

  101. elDon says:

    107 – 4 – 0 – 1

    Die Macht der Medien ist wohl nicht zu unterschätzen…

  102. Knut says:

    4063, davon etwa 250 deutsche Wahlberechtigte – 6 – 11 – 8 – 14

  103. johnny says:

    1937 – 26 – 38 – 52 – 49

    Damit kann ich leben. So viele kann ich gerade noch persönlich zur Rede stellen.