Das Geheimnis des Erfolges

(via @tim_bec)

Categorized: Blog , Irrwitz , Onlinewerbung , Videoclips
Tagged: , ,

This Post Has 47 Comments

  1. Mae says:

    Hm, ich bin gerade bei 2 min.

    Meint er das ernst? Ist er ein Troll? Ich weiß ja nicht…

  2. aristokitten says:

    *lol* Die Domain, wie geil – http://www.erfolgonline.de war wohl schon weg, da mogeln wir doch einfach noch nen Buchstaben rein.
    Hier: http://www.wolfgangrademacher.de/…texten, Auto & Führerschein, Schulden, spezielle Lösungssoftware und Zwangsversteigerung – der Mann kann einfach alles.
    Und angesichts der Website und es Videos möcht ich wetten, der nennt sich auch noch Internet- und Social Media-Berater. Ganz groß.

  3. Buffy says:

    Tja, da können die schicken Herren sich ja mal warm anziehen!

  4. CanonInk says:

    Super, mehrfacher Content auf mehreren Webseiten. Das bestrafen die Suchmaschinen, besonders Google.

  5. Sigbert says:

    Wenn die Überschrift den Leser nicht mehr los lässt, dann weiß der doch gar nicht worum es in meinem Werbetext geht! Ich wittere Schindluder!
    Allerdings überzeugt mich der Seitenname dann doch wieder: “erfolgsonline”. Da ist der.. ähm erfolg..s online!

  6. twitterfollower says:

    jo mega lustig ist ja auch voll neu das alte leute sich mit 0 web knowledge lächerlich machen

    #crap

  7. MC Winkel says:

    Ah, das ist doch dieser neue Viral-Clip für die Ellenbogenschoner von Sergio Bimbi®, find’ die Idee eigentlich ganz okay.

  8. Jormason says:

    So einfach wie Rasenmähen…in ungeahnte Höhen schnellen… mit der Schreibe immer ins Schwarze treffen…Puhhh ich hab Tränen in den Augen!

  9. recipient says:

    Der Text an sich ist übrigens klassische Schule und keineswegs so schlecht, wie ihn die lächerlich anmutende Darbietung erscheinen lässt. Auf einen Briefbogen gedruckt und an die richtigen Leute adressiert, könnte er durchaus noch heute ordentliche Response-Quoten erzielen.

  10. Paul says:

    Aber die Anziehungskraft “wie ein schwarzes Loch” hat mich überzeugt…

    Mal im Ernst: Kommt das Video vielleicht aus einem Paralleluniversum? Vielleicht funktioniert das ja irgendwo? Und vielleicht schreibt man irgendwo ein “s” zwischen Erfolg und Online – wer weiß.

  11. Christian says:

    Gerade noch angeschaut und eine Minute später vom Nutzer enfernt^^ Da hat wohl wer seine ungewollte Berühmtheit nicht genossen.

  12. nachgeguckt says:

    habe grad nachgeguckt, es scheint echt zu sein: die website gibts und auch das beworbene produkt kann man kaufen (für 49,95!!!)

    da fragt man sich doch wer blöder ist – der anbieter, oder leute die sowas tatsächlich kaufen …

  13. recipient says:

    @ Sascha: Kein Wunder, war vor deiner Zeit. Noch mehr Klassiker gibt’s übrigens hier:

    http://www.werbebrief-museum.de

    (Disclaimer: Nein, es ist nicht mein Projekt, ich bin auch weder mit dem Betreiber verschwägert noch bekomme ich eine wie auch immer geartete Provision.)

  14. Sebastian Winkelmann says:

    Video unavailable – Das Geheinmis des Erfolges also doch ein großes, schwarzes Etwas?

  15. stephan a. sandholtz says:

    was macht eigentlich katrin passig beruflich? dass die bachmann-jury aber sowaß, von daneben lag lässt sich an der qualität der schreibühbungen ablesen, die die tussi seitdem hinbekommen hat. voll peinlich. daselbe bei lobo. erst ratgeberlektühre à la malte welding, der für pieper über liebe schwadrohnieren darf, und jetzt, ein roman. ein roman?! gehts noch?????????!! irgendwann sitzt er mit der “mopel-ich”-fröhlich im studio, die speckrollen vergleichend. lauf doch bitte vor einen bus und ruhe is. in case somebody missed it: lobo hat in einer stunde zdf-”nachtstundio” nicht *eine* lausige arbeitshypotese vom stapel gelassen!!!!!! in punkto interessans eine einzigste selbstdemontage. lets face it: es handelt sich bei sascha lobo in wahrheit um eine unglaublich dreiste flachpfeiffe, der das hantwerk gelegt gehört. mir ist es, offen gesagt, schleiherhaft, warum dich firmen für was auch immer anheurn.

  16. Vander Stange says:

    @Matze-Fratze:
    Guess what? Da war nie ein Video. Wir wurden alle gefickt von dem ach so hippen Webmaster, von dem CEOs glauben, er habe den Durchblick in Sachen Unternehmenskultur im Netzzeitalter. Einen Dreck hat er!

  17. Normen Kontrollklage says:

    RLD NEWS ALERT +++ WORLD NEWS ALERT +++ WORLD NEWS AL
    Typo-Terror: Sascha Lobo mobbt Premiumkommentator
    (Berlin) Der in Deutschland weltbekannte Tausendsassa und Salon-Tschetnik Aleksandar “Sascha” Lobo, geb. am 3.-5.7.1959 in Novi Sad, ist sich nicht zu schade, die Hand zu legen an Leserbeiträge, die im Rahmen von sogenannten threads dafür sorgen, dass sein Blog überhaupt in den Top-100 der deutschen Blogcharts sich hält. Der 3/4-Jude Stephan A. Sandholtz, der ansonsten ein unbescholtenes Dasein im Dreiländereck in Monschau bei Aachen fristet, kann ein Liedchen davon singen. Sein Beitrag wimmelt von Rechtschreibfehlern, die vom Webmaster willkürlich eingebaut wurden, um das Ansehen des Kommentators dauerhaft zu diskreditieren, mindestens aber für Stunden. Diese Vorgehensweise erinnert frappierend an den vergeblichen Versuch Johnny Häuschens, angeblich unbotmäßige Beiträge mittels WordPress-Plugin zu entvokalisieren. (ap)

  18. Mary A. Richman says:

    Du bist ein inkohärentes Arschloch! Auf der einen Seite lässt du Ralf Pioch hoch loben, der “den Feind zum Freund machen” will, auf der anderen kloppst du Till Diepold in die Tonne wegen dessen Forderung, man möge “den Kontrahenten durch Umarmung handzahm machen”. Im Kern sagen beide dasselbe. Der Unterschied: Während dich Diepold (Codename: Diep Threat) am laufenden Meter beleidigt, lässt dich Pioch ohne Sinn und Verstand unbehelligt koexistieren. Was nun zielführender ist, ist noch lange nicht ausgemacht. Meine persönliche Meinung: Man muss Heinis wie dir das Handwerk legen, ehe noch was Schlimmes passiert. Ich seh Diepold in der Tradition von Elser, dem es nicht zuletzt darum ging, Schaden vom deutschen Volk abzuhalten (“We can beat him”).

  19. Maurize says:

    Ich hätt´s ja gern auch mal gesehn, aber der Typ hat scheinbar das Vid überall rausgenommen…hat das nicht nicht nochmal einer und kann den Link posten?

  20. Diep Thread says:

    Pass mal auf, du Nullsingularität. In case you missed it: Brock ist eine Institution. Dein Problem ist, dass du glaubst, du seist auch eine. EIN DRECK BIST DU!!! Seine Leistung besteht u.a. darin, bierernste Metaphysik ironisch zu brechen. Von ihm stammt das Bonmot “Unter zivilisierten Menschen gilt, dass Kriege nur noch zur Verhinderung von Kriegen geführt werden dürfen.” Lets face it: Deine tweets sind allesamt Amöbenkacke dagegen. Also halt gefälligst den Ball flach. Er darf vergleichen so viel er will. Klar, dass du Frust schiebst, wenn dir jemand ins Planschbecken strullt und dir nahe legt, den Inhalt zu trinken. Endlich tut es jemand mit Niveau. Weiter im Pogrom: “Je mehr wir uns spezialisieren, desto größer werden die Bereiche, in denen wir zu dilettieren haben.” Ein Teufelskreis, der dir offenbar an den Keimdrüsen vorbei geht. “Erst in der erfahrenen Fähigkeit zu lügen entwickeln wir Verantwortung für die eigene Argumentation.” In diesem Sinne: Du bist ein wahrlich brillianter Denker. Fick dich, erbärmliche Flachpfeife.

  21. ekkiTrack says:

    *das* nenn ich mal´n rant.
    whats next?
    sl im baumarkt, nen strick kaufend?

Leave A Reply