Remixwettbewerb Sixtus vs. Lobo Rap

Manchmal muss man Gelegenheiten auch einfach ergreifen. Weiter unten kann man die a cappella-Version des Sixtus vs. Lobo Raps downloaden, zum Zwecke des Remixes. Will sagen, hier können all diejenigen, die die Beats nicht so superfantastisch fanden wie die Lyrics, selbst Hand anlegen. Natürlich gibt es auch einen Preis für den besten* Remix und zwar ein exklusiver, persönlicher Gastauftritt in der auf 3sat und dem ZDF gesendeten Premium-Fernsehsendung “Sixtus vs. Lobo” sowie eine extra um diesen Auftritt herum konzeptionierte Folge. Eine eigene Fernsehsendung (auf eine Art), wo konnte man soetwas zuletzt gewinnen? Und warum?

Download Sixtus vs. Lobo-Rap just a cappella (ZIP-Datei, enthält AIFF und MP3)

Die Remixes kann man als Link in die Kommentare posten oder mir per Mail schicken oder sonstwo öffentlich zu Gehör bringen. Wir freuen uns auf Eure Einsendungen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen (Oldschool-Disclaimer).

*Die Jury besteht aus Mario Sixtus und mir. Vielleicht lassen wir uns von Volkes Stimme beeinflussen in unserer Entscheidung oder veranstalten eine spontane Umfrage, wenn genug Einsendungen vorhanden sind. Einsendeschluß ist am Freitag, den 22. Januar auf vielfachen Wunsch am Montag, den 1. Februar.

Categorized: Blog , Interaktion , Irrwitz , Sixtus vs. Lobo , Videoclips
Tagged: , , ,

This Post Has 44 Comments

  1. atombombenfreak says:

    “Einsendeschluß ist am Freitag, den 19. Januar.”
    2011 oder wann?

  2. Sascha Lobo says:

    Ja, also, die Idee, bzw. die Nachfrage nach einer Remixmöglichkeit stammt in der Tat von Nicolas Pöllmann.

    Und sagt mal ganz ehrlich, Ihr, die Ihr Euch anders als ich mit der Produktion von Musikalien auskennt: sind dreieinhalb Tage zu kurz?

  3. Es soll da in den Facebook Kommentaren einige HipHop “Experten” geben, die euch ja nun sowas von neu abmischen koennen!

    Feine Idee und uebrigens habe ich mir die Folge schon bestimmt 10 mal angeschaut und mich jedes mal sowas von weggeschmissen. Mehr davon!

  4. Kei says:

    Mein gänzlich unvoreingenommener Vote geht jetzt schon an Pöllmanns Remix. Auch wenn´s den noch nicht gibt.

  5. 3 Tage reichen vollkommen. Es sei denn, man möchte Mozart spielen. Problematisch wird wohl eher euer äh…Taktgefühl. Das Acapella einfach so auf nen Beat zu legen, wird nicht funktionieren. Schaumerma….

  6. atombombenfreak says:

    120bpm…
    ich hab auch probiert was zubasteln, aber herr sixtus ist sehr offbeat da bekomm ich kopfschmerzen. herr lobo steht hingegen eine karriere als rapper nichts im wege.

  7. Sascha Lobo says:

    André, könnten Sie den auch bei Soundcloud hochladen? Das wäre für unsere weitere Vorgehensweise sehr praktisch.

  8. Laura says:

    Gar nicht mal so schlecht, ein guter Freund hat mich auf diesen Artikel und den Song aufmerksam gemacht. Wird zwar nicht der nächste Superstar aber hat was. Kompliment für das Talent

Leave A Reply