Von Spezialwelten

western_shooterEine der wunderbarsten Eigenschaften des Internet ist, dass man Einblicke in Spezialwelten erhält, deren Existenz man vorher nicht einmal erahnt hat. Das gilt nicht nur für das ausgelutschte abgenutzte Beispiel Pornographie, sondern betrifft alle Lebensbereiche. Mithilfe der Serendipity, so bezeichnet man den Prozess des eher zufälligen Findens ohne aktiv zu suchen, erfährt man, dass es eine Interessengemeinschaft Minischwein e.V. mit angeschlossenem Schweinetauschring gibt; ein seit inzwischen fünf Jahren gut gepflegtes Blog, das sich mit der Volkskunde des Bankraubs beschäftigt oder dass junge Menschen mit ihrem Fahrrad verhältnismässig unglaubliche Dinge tun können. Eine unglaubliche Fähigkeit hat auch der Mann, der im folgenden Youtube-Film auftritt, ein viele Jahre alter Fernsehmitschnitt. Es handelt sich um Bob Munden, einen hauptberuflichen Angeber und Pistolenschützen. Der Clip beginnt etwas zäh, Bob wird interviewt und beschreibt äusserst unzurückhaltend, wie unglaublich schnell er ziehen und schiessen kann (“fast draw”):

Bob: Fast Draw is the fastest thing a human being does. Nobody does anything faster what I do with guns.

Reporter: Can you give us a comparison to something that would come close but is not as fast?

Bob: Speed of light.

In diesem Moment möchte man Bob mit seinem Cowboyhütchen, seiner RayBan-Brille, seinem Sheriffstern aus Sperrholz und seinem Bierbäuchlein sanft ohrfeigen und schließlich einweisen in ein Heim für betreutes Prahlen. Aber dann beginnt Bob Munden mit der Vorführung seines Könnens und es zeigt sich, dass die Vergleiche in der langatmigen Vorstellung von Bob, er sei der “Michael Jordan” oder “Tiger Woods” unter den Schützen, kaum übertrieben sind. Im Videoclip lässt sich seine Bewegung nur erahnen, er feuert zwei Schüsse hintereinander so schnell ab, dass sie sich anhören wie ein einziger. Er zieht schneller als der Schatten von Lucky Luke. Er hat aus der für Western-Filme ausgedachten Sportdisziplin Fast Draw, für die es selbstredend einen Weltverband gibt, eine Wissenschaft gemacht, mit speziellen Pistolengurten, Patronen, Pistolenziehtechniken, Zeitlupenaufnahmen zur Verbesserung der Technik und so weiter und so fort, kurz – es handelt sich um eine der eingangs erwähnten Spezialwelten, von denen man ohne das Internet nur erfahren hätte, wenn Georg Diez für das Magazin der Süddeutschen Zeitung einen Artikel über den Niedergang der westlichen Zivilisation hätte schreiben müssen, während eines Texasurlaubs aus Versehen in eine Fast-Draw-Competition geraten wäre und das als zentrale Metapher für den Artikel benutzt hätte. Aber nun endlich zu Bob.

Via reddit, übrigens eine der besten, wenn nicht die beste Plattform im Netz zu Serendipityzwecken.

Categorized: Blog , Internet , Irrwitz , Kultur
Tagged: , , , , ,
Loading Comments…
more
Allowed HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>