GQ Worst Dressed No. 8

Ich hatte ein kleines Problem, man hätte es sogar als Luxusproblem bezeichnen können. Ich wusste nicht so genau, wie ich mich der Zeitschrift GQ (Gentlemen’s Quarterly) gegenüber verhalten sollte. Auf der einen Seite fand ich Männerzeitschriften schon immer eher lächerlich. Menschen, die Themen wie “Chef-Sachen: Die zehn besten Sakkos für Gehaltsverhandlungen” ernst nehmen, kann ich wiederum kaum ernst nehmen. Jetzt aber hat mich die GQ-Redaktion in ihrer Novemberausgabe zum achtschlechtestangezogenen Mann Deutschlands bestimmt. Wie reagieren? Ignorieren? So mache ich es sonst oft, aber dazu finde ich das alles viel zu lustig. Beschreiben, weshalb ich einen sandfarbenen Anzug mit schwarzem Hemd so schlecht nicht finde? Ich habe viel zu wenig Ahnung von Mode, um alles ausser meiner Frisur über den modischen Zufall hinaus zur Absicht verklären zu können. Also habe ich mich einer stilkundigen Instanz anvertraut und dem Mode-Blog “The Closet” (unbedingt englisch aussprechen!) ein Interview zu diesem Thema gegeben.

gq_worstdressed_small
Ausriss: GQ, Novemberausgabe

Categorized: Blog , Faltmedien , Irrwitz , Verlinkungen
Tagged: , , , , ,

This Post Has 22 Comments

  1. Fritten says:

    Jetzt wirst du sicher auch mal in eine dieser Quizshows eingeladen um Geld für gute Zwecke zu sammeln.. Nur nicht zu WWM, den Günther Jauch kann nachtragend sein…

  2. Jay F. Kay says:

    Also ich finde, dass Deinen Platz genügend andere hätten einnehmen können. Hat doch was, dass Du im GQ auftauchst. Kann schließlich nicht jeder von sich behaupten.

    @Gilly: Mein Gedankengang… :-)

  3. Medienfuzzi says:

    Wadd? “Verwechselt Anzug mit Mülltüte.”???

    Ich stelle mir da gerade einen großen Berg leerer Haarwachs-Dosen eingewickelt in ein Sakko in der Mülltonne vor ;)

    Aber hey, wer so eine schlechte Internetseite aufbaut und so unwichtige und uninteressante Beiträge darauf platziert sollte sich eigentlich nicht annähernd wagen, die Kleidung anderer Menschen beurteilen zu wollen. Insofern weiß ich echt, wie ernst man GQ nehmen kann! Wirkt für mich eher wie eine Bildzeitung für die wirklich wichtigen Männer ;)

  4. gam0r says:

    solange man nicht “vor” florian silbereisen landet.. ist die welt noch in ordnung!

  5. Ich würde mich höchstens ärgern, dass der GQ Redaktion für die Nummer 7, Dirk Nowitzki, ein viel lustigerer Text eingefallen ist.

  6. Borni says:

    @Jay: Ja, ich zum Beispiel. Aber mich fragt ja mal wieder keine :-( #Fameneid

  7. Sascha Lobo says:

    Ulrika, ja, ähnlich habe ich auch gedacht. Und ich rätsele immer noch, was der Mülltütenvergleich bedeuten soll, bzw. für meinen Anzug heisst. Weiss das jemand?

  8. Also meine Mülltüten sind blau.
    Machen wir uns nix vor. Ohne die Frisur wärst Du gar nicht in den Topten gelesen.GQ Leser gehören zu denen, die bei jedem Iro noch aus Angst die Strassenseite wechseln und denken, der Anzug wäre geklaut.

    Andererseits viel Feind viel Ehr, also mach Dir nichts draus.

  9. Steph says:

    naja ich finde Günther Jauch hätte den 8-ten Platz verdient…
    dein Anzugr ist ja wirklich nicht das Ware… das macht die Frisur aber wieder weg :-)

  10. Patricia says:

    Der achte Platz ist in diesem illustren Zirkel noch längst nicht die Spitzenposition. Vielleicht ist das eine Herausforderung fürs kommende Jahr? Obwohl, gegen Florian sehe ich keine Chancen für Dich.

  11. Am-schlechtesten-angezogen-Listen sind nicht ernstzunehmen, wenn Thomas Gottschalk nicht auf einem der ersten 9 Plätze gelandet ist.

  12. stan says:

    Der Anzug ist schlicht zu groß für Dich, das ist auch schon alles…
    und, mein Nachbar ist stets viel schlechter angezogen, warum ist der nicht im Ranking?

  13. Olaf says:

    Wartend beim Friseur, griff ich mir die Zeitung und staunte nicht schlecht. Da “von Gutenberg” die #1 der Redaktion für den bestangezogenen Mann ist, kann es doch nur an der Frisur liegen, denn auch er trägt ja angeblich Anzüge von der Stange. Darum liegt hier eher ein Vergleich Wetgel vs. Styling Gel vor. Somit nasser Sack gegen Stylish Blogger ;-)

  14. [Iro] says:

    Wow, welch tiefgründige Konversation über die wirklich wichtigen Dinge im Leben. Aber da sollte man doch glatt öfter mal vorbei schauen. Mal abgesehen davon, dass der Gottschalk wirklich auf jeden Fall anwesend sein sollte, da muss ich der Erklärung mal recht geben.

  15. Mode says:

    Florian Silbereisen ist noch nachvollziehbar, aber Nowitzki und Sido haben durchaus auch ansehnliche Auftritte gehabt. Aber Steinbrück auf der 1 ist ja wohl am Thema vorbei. Wusste nicht das GQ Leser Ende 60 sind. Und wen interessiert schon sein Look. Die Liste hat wohl ein Praktikant gemacht. Anders kann ich sie mir nicht erklären.

Leave A Reply